Deutsch auf hohem Niveau lernen: Finde Deinen C1-Sprachkurs!

erstellt von Luisa Jabs |

Deutsch wird als Fremdsprache von zahlreichen Einrichtungen und Träger*innen angeboten. Doch besonders im Bereich der fortgeschrittenen Sprachkenntnisse – die das Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen (GER) Niveau C1 beschreibt – wird es schwieriger, als Migrant*in passende Angebote zu finden. Zusätzlich können diese Kurse nicht mehr durch einen Bildungsgutschein gefördert werden. Wir haben eine Übersicht zusammengestellt, wo Sie dennoch an Ihrem gewünschten Sprachkurs teilnehmen können.


Zahlreiche Angebote richten sich an Geflüchtete. So auch dieser C1-Sprachkurs an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Anerkannte Flüchtlinge, Asylbewerber*innen und Schutzberechtigte können sich über dieses Formular anmelden und nach einem persönlichen Gespräch an den Kursen teilnehmen: https://www.hwr-berlin.de/studium/weitere-studienangebote/angebote-fuer-gefluechtete/anmeldung-deutschkurse/


Natürlich gibt es auch Kurse für Nicht-Geflüchtete. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bietet „Deutsch für den Beruf“ an. Der Fokus liegt hier auf der Kommunikation im Berufsalltag. Die C1-Kurse sind kostenlos, in Ausnahmefällen gegen ein geringes Entgelt besuchbar. Die Lernfortschritte werden individuell von einer Lehrperson festgehalten und der Kurs schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Migrationsgeschichte. Mehr Informationen hier.


Das Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin und Brandenburg (bbw) wird mit Mitteln des europäischen Sozialfonds unterstützt. Daher bietet auch das Bildungswerk kostenfreie Kurse zur berufsbezogenen Sprachförderung für Migrant*innen an – und das bis zum Sprachenlevel C1. Der sechsmonatige ESF-BAMF-Kurs findet in Vollzeit statt und schließt mit einem Praktikum, in dem die neu erworbenen Sprachfähigkeiten praktisch angewendet werden können. Hier zu mehr Informationen.


Achtung: Ab hier sind die Angebote vorrangig kostenpflichtig!

Kostengünstige Kurse bieten auch die Volkshochschulen in Berlin an. Im Angebot befinden sich zusätzlich Kurse speziell für Eltern oder zur Vorbereitung auf den Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF). Hier gelangen Sie zu den aktuell angebotenen Kursen.

Die Baumann Bildung und Qualifizierung GmbH (BBQ) ist ein privater Bildungsträger. Hier wird Deutsch im Einzelunterricht bis hin zu Niveau C1 angeboten. Und versprochen wird, dass die Kosten, denn der Kurs ist kostenpflichtig, „zu 100% durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters“ gefördert werden können. Hier finden Sie mehr zum Anbieter.

Sprachschulen wie die Hartnackschule in Berlin bieten ebenfalls Kurse zu Deutsch als Fremdsprache an. Das Angebot kann, wie in diesem Fall, bis zu 800 Euro kosten. Zudem werden die C1-Kurse in kleineren Teilkursen angeboten. Dafür erhalten Sie ein Angebot, welches bis zu 20 Wochenstunden Sprachunterricht bietet.


Wie auch immer Sie Sprachen lernen möchten – wir freuen uns, Ihre Fragen zu beantworten!
Ihr BeuthBonus+-Team

Copyright: Katja_Kolumna/Pixabay

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert

In Kooperation mit: