Hilfreiche Informationen zu den Themen rund um Arbeit und Integration

erstellt von Katerina Haller | |   Neuigkeit

Die Website „Faire Integration“ von Netzwerk IQ hat ein neues Design. Die nutzer*innenorientierte Seite ist auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Arabisch verfügbar. Hier können Ratsuchende eine bundesweite Struktur finden – durch ein FAQ, Beratungsstellen und Informationen zum Arbeitsmarkt.

 

Auf der Webseite www.faire-integration.de werden Fragestellungen rund um die Themen Arbeitswelt und Integration beantwortet. In verschiedenen Sprachen liefert sie einen informativen und hilfreichen Überblick zu Fragen wie „Arbeitszeit - was sind meine Rechte?“ oder „Lohn - was steht mir zu“.

Unter der Kategorie „Infoflyer und Broschüren“ sind die relevantesten Informationen und Fragen gut strukturiert und verständlich in thematischen Flyern zusammengestellt. So finden Sie Auskunft zu den Themen:

  •     Arbeitslosigkeit
  •     Arbeitsmarktzugang
  •     Arbeitsrecht allgemein
  •     Arbeiten im Gastgewerbe
  •     Ausbildung
  •     Leiharbeit
  •     Mindestlohn
  •     Minijob+ Midijob und
  •     Soziale Sicherung.


Sie finden konkrete Fragen wie: „Was muss ich bei meinem Job beachten?“ genauso, wie Informationen zum Mutterschutz und der Sozialversicherung. Auch die Frage „Arbeitszeit - was sind meine Rechte?“ kommen zur Sprache. Unter diesem Punkt wird unter anderem die Frage geklärt, wie Sie ihre Arbeitsstunden richtig notieren. Zudem gibt die Webseite Auskunft zu weiteren wichtigen Bereichen, wie beispielsweise Kündigung oder gibt Tipps zu der Jobsuche in Deutschland.

Die Webseite steht in vier verschiedenen Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Englisch, Arabisch und Spanisch. Die einzelnen Artikel sind oftmals zusätzlich noch in andere Sprachen übersetzt, wie beispielsweise Türkisch, Russisch und Ukrainisch.

Auf der Webseite finden Sie bundesweite und regionale Beratungsstellen. Hier kann eine passende Auskunftsstelle in ihrer Nähe, mithilfe einer übersichtlichen Landkarte gefunden werden. Termine können Sie einfach per E-Mail oder telefonisch vereinbaren. Die Kontaktinformationen dazu finden Sie auf der Webseite. Beratungen werden auf Deutsch, Englisch und Russisch angeboten. Weitere Sprachen können je nach Beratungsstelle und nach Vereinbarung ebenfalls angeboten werden. Dies soll ungerechte Arbeitsbedingungen für Zugewanderte aufgrund von Unkenntnis der eigenen Arbeitsrechte verhindern.

Darüber hinausgehende Informationen sind unter dem Punkt „weitere Unterstützung“ einsehbar. Hier finden Sie beispielsweise unter der Kategorie „Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung“ einen Beratungstermin, falls Sie eine Anerkennung von einem im Ausland erworbenen Berufsabschluss benötigen. Des Weiteren sind Hilfs- und Informationsangebote explizit für Frauen und Mädchen vermerkt, z.B. spezielle Veranstaltungsformate für geflüchtete Frauen.

Unter der Angabe „Gesundheit“ finden Sie zudem Informationen zur medizinischen Hilfe für Migrant*innen ohne Krankenversicherung.

Zusätzlich finden sich unter dem Punkt „Migrationsberatung“ Informationen zu den Themen: Deutschlernen, Wohnen, Gesundheit, Ehe, Familie und Erziehung sowie eine Beratung für Jugendliche für schulische, berufliche und soziale Fragen. Des Weiteren können Sie sich zu den Themen Arbeitsmarktzugang, Gewerkschaften und Arbeitnehmerüberlassung belesen, sowie einen Beratungstermin für eine psychosoziale Therapie beantragen.

Foto: © Free Photos/ Pixabay

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert

In Kooperation mit: