Unterstützen Sie unser Programm und werden Sie Mentor bzw. Mentorin.
Als Regelstudierende übernehmen Sie Verantwortung und absolvieren Ihre regulären Studium generale Kurse.

 

Studium generale Kurse

Als Mentoren/Mentorinnen besuchen Sie den Studium Generale Kurs "Bildungs-Mentoring" (LV-Nr.: 2784) und leisten einen aktiven Beitrag zum bürgerschaftlichen Engagement. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Kulturen auseinanderzusetzen und ihre interkulturellen Kompetenzen (weiter) zu entwickeln.

  •  Kurs 1: Bildungs-Mentoring

Prüfungsleistung für 2,5 Credits: Ein 10-seitiges schriftliches Mentoring-Tagebuch führen.

Inhalte: Mentoring-Konzepte, Rollenverständnis, Erwartungen und Aufgaben, Besonderheiten interkultureller Begegnung und Kommunikation, Input zu Traumatisierung von Geflüchteten.  

Weitere Veranstaltungen: Weiterhin ist eine Teilnahme an den Veranstaltungen „Gesellschaft, Wirtschaft, Verantwortung – Made in Germany“ (LV-Nr.: 2783) und „Problemorientiertes Lernen“ (LV-Nr.: 2782) verpflichtend, da Sie diese beiden Veranstaltungen gemeinsam mit den Geflüchteten besuchen. Sie begleiten und unterstützen die Geflüchteten als Mentees dabei ihre ersten Lehrveranstaltungen an der Beuth Hochschule zu absolvieren.  

  • Kurs 2: Gesellschaft, Wirtschaft, Verantwortung - Made in Germany

Prüfungsleistung für 2,5 credits: Mündliche Präsentation in einer Kleingruppe

Inhalte: Gesellschaft und Verantwortung, Corporate Social Responsibility (CSR), (Anti-)Diskriminierung und Integration, Stereotype und Vorurteile.

  • Kurs 3: Problemorientiertes Lernen

Prüfungsleistung für 2,5 credits: Mündliche Präsentation in einer Kleingruppe

Inhalte: Funktionsweise des Gedächtnisses, Übung Kurzzeitgedächtnis, "lernen, wie man lernt": eigenständig, lösungsorientiert, kritisch, Übung Lerntypenbestimmung.

Wenn Sie alle drei Veranstaltungen besuchen bekommen Sie zusätzlich ein Zertifikat vom Dekan des Fachbereiches I über Ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement. Fragen? Bei weiteren Fragen melden Sie sich gerne bei refugees@beuth-hochschule.de.