Die Angebote des Integrationsprojekts "Welcome!"

Das Integrationsprojekt „Welcome!“ wendet sich an drei Zielgruppen:

  1. Geflüchtete Menschen, die sich für ein Studium interessieren
  2. Ausländische Studierende (mit Fluchthintergrund oder ohne)
  3. Andere Studierende der Beuth Hochschule, die sich für Integration engagieren wollen

1. Angebote für studieninteressierte Geflüchtete

Studieninteressierten Geflüchteten bieten wir an, an einem Programm teilzunehmen, das sie auf ein Hochschulstudium an der BHT oder an einer anderen Hochschule vorbereitet. Dazu dienen insbesondere zwei Lehrveranstaltungen des Studiums generale der BHT, die die Teilnehmenden mit der deutschen Gesellschaft und Kultur sowie mit Lehr- und Lernformen an Hochschulen vertraut machen sollen. Die studieninteressierten Geflüchteten studieren in diesen Lehrveranstaltungen gemeinsam mit studentischen MentorInnen der BHT. Die studentischen MentorIinnnen stehen den studieninteressierten Geflüchteten für organisatorische Fragen bezüglich des Studiums und des Alltags mit Rat und Tat zur Seite. Zusätzlich werden den studieninteressierten Geflüchteten spezifische Sprachkurse angeboten, die gezielt auf das Studium vorbereiten. Die studieninteressierten Geflüchteten haben zunächst einen Status als Gasthörer und Gasthörerinnen, können jedoch bereits qualifizierte Leistungsnachweise erbringen und Credits erzielen, die sie sich ggf. bei Beginn eines regulären Studiums anerkennen lassen können. Die Veranstaltungen des Programms zur Studienvorbereitung finden in der regulären Vorlesungszeit statt und beginnen im Wintersemester 2020/2021.

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Veranstaltungen:

1.     Gesellschaft, Wirtschaft, Verantwortung – Made in Germany“ (LV-Nr.: 2783)

2.     Problemorientiertes Lernen“ (LV-Nr.: 2782)

3.     „Deutsch als Fremdsprache in Studium und beruflicher Praxis B2“ (Neu)

Durch die Coronavirus SARS-CoV-2 Pandemie haben sich die Bedingungen für Forschung und Lehre an der Beuth Hochschule und damit auch die Bedingungen für das Integrationsprojekt „Welcome!“ verändert: Die Lehrveranstaltungen wurden im Sommersemester 2020 in der Regel online abgehalten, dies wird voraussichtlich auch im Wintersemester 2020/2021 so sein. Für das Integrationsprojekt „Welcome!“ bedeutet dies, dass sämtliche Angebote ebenfalls in der Regel online angeboten werden. Im Zuge der allmählichen Öffnung der Hochschule könnten zusätzlich zu den Online-Angeboten möglicherweise vereinzelt auch Präsenzveranstaltungen angeboten werden. Weitere Informationen zum Umgang mit der Pandemie an der Beuth Hochschule finden Sie hier: https://www.beuth-hochschule.de/coronavirus.

2. Angebote für ausländische Studierende (mit Fluchthintergrund oder ohne)

1. Studienbegleitung

Ausländischen Studierenden – und zwar solche mit Fluchthintergrund aber auch ausländische Studierenden ohne Fluchthintergrund – bieten wir ein Programm an, das sie auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen Studienabschluss unterstützt. Dazu dienen Lehrveranstaltungen des Studiums generale der BHT, die unter anderem Kenntnisse in wissenschaftlichem Arbeiten und Recherchieren vermitteln. Zusätzlich werden spezifische Sprachkurse angeboten. Die Veranstaltungen des Programms zur Studienbegleitung werden in der vorlesungsfreien Zeit angeboten und beginnen im August 2020.

Hier finden Sie die Details zu den Lehrveranstaltungen im August/September 2020.

2. Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt

Ausländischen Studierenden, die vor dem Abschluss ihres Studiums stehen, bieten wir an, an einem Programm zur Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt teilzunehmen. Im Rahmen dieses Programms werden Workshops angeboten, in denen es um Bewerbungen, Bewerbungsgespräche sowie die spätere berufliche Praxis geht.

3. Angebote für andere Studierende der BHT

Studierenden der Beuth Hochschule, die sich für Integration engagieren wollen, bieten wir an, als studentische MentorInnen an unserem Projekt mitzuwirken. Als studentische MentorInnen haben sie die Möglichkeit, Menschen aus anderen Kulturen kennen zu lernen und ihre interkulturellen Kompetenzen zu entwickeln. Sie begleiten eine/n studieninteressierte/n Geflüchtete/n oder eine/n ausländische/n Studierende/n (mit Fluchthintergrund oder ohne) auf dem Campus, in den Lehrveranstaltungen und/oder bei der Bewältigung des Alltags.

Die studentischen MentorInnnen können sich ihre Tätigkeit vorbereiten, indem sie die Lehrveranstaltung "Bildungs-Mentoring" (Studium generale) besuchen. Zusätzlich können sie gemeinsam mit den von ihnen betreuten Studierenden zwei weitere Lehrveranstaltungen des Studium generale besuchen. Wenn sie alle drei Veranstaltungen besuchen, bekommen sie zusätzlich ein Zertifikat vom Dekan des Fachbereiches I über Ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement.

Hier finden Sie nähere Informationen zur Lehrveranstaltung "Bildungs-Mentoring" und den anderen Veranstaltungen.