Beuth Hochschule für Technik Berlin

Innovative IT-gestützte Lehre an und aus der Beuth
 
Home>Gründer

Gründungsaktivitäten von Beuth-Alumni im Bereich Lehren und Lernen

Gründerwerkstatt der Beuth Hochschule

Die Gründerwerkstatt der Beuth Hochschule ist ein Start-Up-Inkubator, gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen sowie vom Europäischen Sozialfonds. Die Gründerwerkstatt ist ein Ort für kreative und professionelle Unternehmensgründungen. Absolventinnen und Absolventen aller Hochschulen Deutschlands sowie Studierende kurz vor dem Abschluss können hier ihre innovative Geschäftsidee umsetzen und verwirklichen. 

Hier werden die für die innovative IT-gestützte Lehre eventuell relevanten Gründeraktivitäten gelistet.

Sofatutor

sofatutor ist eine Videoplattform, die sich strikt auf Bildungsvideos fokussiert. Im Zentrum stehen kurze Tutorials, die pointiert in wenigen Minuten prüfungsrelevantes Wissen vermitteln. sofatutor sammelt diese Videos und macht sie für Lernende auffindbar nach Fach und Klassenstufe.
Zweite Säule des Angebots sind interaktive Tests, die nach jedem Video angezeigt werden. Mit ihnen lässt sich der Lernfortschritt überprüfen und der Nutzer erhält die Möglichkeit, das Gelernte in der Anwendung zu üben. Die Videos und Tests auf sofatutor werden von Nutzern erstellt. Das gleiche Arbeitskräfteangebot, das auch für Nachhilfeunterricht und Tutorien genutzt wird (Schüler, Studierende, Pensionäre, arbeitslose Akademiker, Lehrer, Trainer etc.), wird in die Produktion von langfristig verwertbaren Bildungsvideos, Arbeitsblättern und interaktiven Tests überführt. Für ihre Arbeit erhalten alle Videoproduzenten eine Beteiligung an den Umsätzen.
Mit einer Flatrate erhalten die Nutzer unbeschränkten Zugriff auf alle Videos. Die Videos beinhalten den Schulstoff Mathematik der Klassen 7-13, Videos zu Naturwissenschaften und Sprachen und Videos zu Mathematik und Statistik für Wirtschaftswissenschaftler und Ingenieure.
Individualisierte Suchfunktionen auf der Basis einer Lehrplandatenbank für Schüler und Studierende, exzellente Lerninhalte und ein Preis, der jede Live-Alternative deutlich unterbietet prädestiniert sofatutor zu einer Ergänzung oder zu einem Substitut für Nachhilfeunterricht, Tutorien, Repetitorien und Weiterbildungsseminare.

Neuronation

»Mit uns lernen Sie schneller zu denken – und das spielend leicht!« lautet das Motto von NeuroNation, einer einzigartigen Internetplattform und Community, auf der man spielerisch mit Freunden sein Gehirn trainiert.
Angeboten werden kleine Übungen, die direkt im Browser gespielt werden und meistens unter Zeitdruck den Nutzer vor eine einfache, alltägliche Aufgabe stellen, z. B. die Berechnung des Rückgelds beim Einkauf. Der Fortschritt aller Übungen wird festgehalten und es wird eine Art laufender IQ-Wert ermittelt, sodass ein anspornender Wettkampf zwischen den Nutzern entstehen kann. NeuroNation ist aber auch ein Netzwerk, dass Nutzern ermöglicht miteinander zu kommunizieren, einander herauszufordern und virtuelle Freundschaften zu knüpfen.

Das Gründerteam besteht aus den beiden Informatikern und langjährigen Freunden Ilya Shabanov und Rojahn Ahmadi, die NeuroNation im Rahmen eines Hobbyprojekts entwickelt und Ende 2008 veröffentlicht haben. Seit Abschluss des Studiums 2010 widmen sich beide nun vollständig dem Ausbau und Verbesserung von NeuroNation.

Nincini

Ninzini Playground ist eine Spiele-Plattform für Social Games, die als Applikation auf verschiedenen sozialen Netzwerken aufsetzt. Die Gründer von Ninzini, Michael Becker und Guido Bröge, stellen Schnittstellen für die Punkt-, Belohnungs- und Auszeichnungssysteme der Spiele sowie zur Verwaltung von Nachrichten bereit. Darüber hinaus beinhaltet die Plattform Monetarisierungs-Schnittstellen für den Einsatz einer allen Spielen übergeordneten virtuellen Währung. Somit ist es möglich, Anpassungen nur einmalig für die gesamte Plattform vorzunehmen, statt wie bisher für jedes einzelne Spiel.

Conveloper - Projektmanagementplattform

Conveloper bietet Webanwendungen, mit denen der Nutzer jederzeit Zugriff auf seine Projekte hat, mit seinem Team einen gemeinsamen Wissensstand teilt und in einer einheitlichen Umgebung gemeinsam seine Projektaufgaben bearbeiten kann. Dies vereinfacht die Zusammenarbeit und Koordination und ermöglicht eine effizientere Arbeitsweise von wissensintensiven Projekten. Als Webservice (SaaS) sind die orange-Produkte insbesondere für Projekte mit örtlich verteilten Partnern geeignet.
Mit dem Basisprodukt orangeDoc können die Projektmitarbeiter neu gewonnenes Wissen zentral ablegen, organisieren und austauschen, ob im Labor, am Arbeitsplatz, auf Reisen, oder zu Hause. Die Inhalte (Texte, Quellen, Bilder, Diagramme, Formeln, Quellcode, Filme) sind für alle Nutzer verfügbar und können jederzeit synchron bearbeitet werden. Die Dokumentation kann von Anfang an vorgenommen werden und erleichtert die spätere Erstellung von Berichten und Präsentationen.
Mit orangeProject können die Teammitglieder zusätzlich alle wichtigen Aufgaben der Projektarbeit unter einer einheitlichen Oberfläche durchführen. Es bietet Wissens-management, Dokumentenmanagement, Projektmanagement, sowie Webkonferenzen. orangeScience ist die zukünftige orange-Project-Variante für ingenieurstechnische Projekte, insbesondere des Fachgebietes Chemieingenieurwesen. Besondere Funktionen: branchen-spezifische Tools wie Datenanalyse, visuelle Auswertung und Prozessmodellierung.
Conveloper, das sind Dipl.-Ing. Alexander Grote und Dr.-Ing. Andreas Klein. Beide haben an der Technischen Universität Berlin studiert und arbeiten seit vielen Jahren in unterschied-lichen ingenieurstechnischen Projekten wie auch in IT-Projekten zusammen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit entstand die Idee zu Conveloper. Das Team hat umfangreiche Erfahrung auf dem Gebiet des Wissensmanagements als auch in der Abwicklung von Ingenieurprojekten.
Conveloper … und Projektarbeit wird einfach!

B & G code solution UG

Die weitere Verbreitung von QR-Codes im täglichen Leben und die damit verbundene Fülle an Möglichkeiten ist die Vision der B&G code solutions UG (codesolutions.de). Die vom Gründer Tobias Bungers ins Leben gerufene Firma wird schon bald verschiedene webbasierte Dienstleistungen auf einer Internetplattform zugänglich machen, um so jedem Kunden eine passende Lösung anzubieten.
QR-Codes (engl. für „Quick response“) sind spezielle, zwei-dimensionale grafische Codes, die man mit der Fotokamera des Handys oder des Smartphones scannen kann, um so einen Link auf eine Internetseite und damit zusätzlichen Information zu erhalten.
Für verschiedene Kunden wird die B&G code solutions UG bald standardisierte und maßgeschneiderte Software entwickeln, denn für vielerlei Betriebe und Einzelkunden bietet der QR-Code die Möglichkeit, die reale Welt mit der digitalen zu verknüpfen: Werbeplakate lassen sich mit Mehr Informationen ausstatten, die das beworbene Produkt auf dem mobilen Endgerät multimedial darstellen. Aussteller, Galerien und Museen können ihre Kunstwerke durch digitale Hintergrundinformationen in Zukunft auf dem Smartphones des Benutzers zu einem zweiten Leben erwecken lassen und Zeitungsartikel lassen sich durch die Benutzung von QR-Codes mit weiteren Inhalten wie Videos, Bildern und Audiodateien schmackhafter machen.
Das Team von B&G code soltutions hat sich darauf spezialisiert, mit mobilen Applikationen und der Einbindung von QR-Codes jedem Kunden das richtige Konzept zu bieten, um sie beim Einstig in das mobile Internet weiter zu beschleunigen. Die Gründerwerkstatt der Beuth-Hochschule, in der sie seit Februar 2010 aktiv sind, bietet für ihr Vorhaben die idealen Voraussetzungen. Weitere Informationen finden Sie auf www.codesolutions.de.

Stand: 19.09.13Seite ausdrucken Zum Seitenanfang