Prof. Dr. Antje Ducki

Prof. Dr. Antje Ducki verfügt über vielfältige Forschungserfahrungen zur Gestaltung humaner Arbeit und zur Ausgestaltung (digitaler) Präventionsangebote für spezifische Zielgruppen wie Un- und Angelernte, Startups, Handwerk, Pflege und KMU, zum Stress- und Ressourcenmanagement, zum Thema Mobilität und Agilität.

Ihre Projekte wurden gefördert vom BMBF in verschiedenen Förderschwerpunkten:

  • Humanisierung der Arbeit
  • Präventionsforschung
  • Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel
  • Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen

Aktuelle Forschungsprojekte 'Implement' und 'Care4Care' werden vom Bundesverband der AOK und von der AOK Nordost finanziert. Im Rahmen des umfangreichen Forschungsprogramms 'Psyche' der Bundesanstalt für Arbeit und Umweltmedizin (BAuA) hat sie ein Scoping Review zum Thema "Mobilität und Gesundheit" verfasst. Sie hat hochschulübergreifende Forschungsverbünde koordiniert (Projekt Digi-Exist, Implement und Care4Care). Darüber hinaus bietet sie seit vielen Jahren Fort- und Weiterbildungen zu den Themen betriebliches Stress- und Ressourcenmanagement, psychische Gesundheit bei der Arbeit - Methoden der Beurteilung und der Intervention (Ärztekammer Berlin, Deutsche Psychotherapeutenvereinigung, AOK Nord Ost, Niedersachsen, Sachsen, Thüringen) an.

Außerdem ist sie als Expertin zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung/Prävention für verschiedene Ministerien tätig (BMAS, BMG, BMI, BMBF), sowie als Gutachterin für das BMBF (zuletzt im Förderschwerpunkt Innovation Mittelstand) und für wissenschaftliche Fachzeitschriften (Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie) tätig.

An der Beuth Hochschule lehrt sie am FB I in dem Online-Studiengang "Management und Beratung" und in dem Studiengang "Digitale Wirtschaft "Human Ressource Management" und im Masterstudiengang Wirtschaftsingenurwesen/Projektmanagement.

Frau Prof. Ducki leitet zusammen mit einer Kollegin das Gender- und Technikzentrum der Beuth Hhochschule, in dem sie mehrere Projekte zum Thema Gender und Diversity in der Technik koordiniert.