Nachfolgend sind die Methoden erläutert, die zur Entwicklung des E-Learning-Konzepts verwendet wurden:

Im ersten Schritt der Entwicklung des ePA-Coach-eLearing-Konzepts wurde ein geeignetes Instruktionsdesign-Modell identifiziert, das als Rahmenstruktur für das Konzept dient.

Eine Möglichkeit stellte das häufig verwendete ADDIE-Modell dar, das die Entwicklung eines E-Learning-Angebots anhand von fünf Phasen (Analyse, Design, Entwicklung, Implementierung und Evaluation) beschreibt. Allerdings ist insbesondere die Design-Phase nur sehr allgemein beschrieben. Zudem erfolgt die Entwicklung in der Praxis häufig nicht modellgemäß linear von Phase zu Phase, sondern eher iterativ wie beim sogenannten PADDIQ-Model.

Ein weiteres Rahmenmodell stellt das DO ID-Modell dar, das keine Phasen umfasst, sondern Entscheidungsfelder. Das Modell greift u.a. auch das Motivationsdesign auf. Da die Verwendung von Gamification-Ansätzen zur Steigerung der Lernmotivation einen Schwerpunkt des ePA-Coach-Projektes darstellt und die Projektdurchführung sowieso iterativ in Phasen erfolgt, bietet eine Konzeptstruktur auf Basis des DO ID-Modell einen größeren Mehrwert, wodurch dieses Modell als Rahmenstruktur für das eLearning-Konzept verwendet wird.

Das Rahmenmodell zeigt auf, welche Entscheidungen bei der Konzeption von multimedialen Lernangeboten getroffen werden sollten und inwiefern sich diese Entscheidungen gegenseitig beeinflussen.

Decision Oriented Instructional Design

Entscheidungsorientiertes Instruktionsdesign

Das Modell wurde im Jahr 2008 erstmals von Niegemann et al. vorgestellt und in den Folgejahren leicht abgewandelt. Die umstrukturierte und ergänzte Variante von 2019 ist die aktuelle Version des Modells (siehe Abbildung). Das DO ID besteht aus den drei Bausteinen Qualitätsmanagement, Analysen und Entscheidungsfelder zum Learning Design, die nachfolgend dargestellt sind:

Abb.: DO ID-Modell, eigene Darstellung nach Niegemann (2019, S. 112)

Zieldefinition

Angaben zum Ziel des Produkts bzw. Projekts und ggf. strategischen Vorabentscheidungen zum Produkt

Projektmanagement

Informationen zu den verwendeten Methoden und Vorgehensweisen im Projektmanagement

Evaluation und Usability-Testing

Informationen zur Durchführung von Evaluationen und Usability-Testing

Lernermerkmale

Angaben zu den Eigenschaften und Lernvoraussetzungen der Zielgruppe

Merkmale der Lerninhalte

Analyse der Lerninhalte / Wissens- und Aufgabenanalyse

Angestrebte Kompetenzen

Festlegung der Lehr- und Lernziele / Kompetenzen

Ressourcen

Angaben zu den verfügbaren und benötigten Ressourcen

Kontext der Anwendung

Angaben zum Einsatzkontext

Format oder Formatkombination

Angaben zum Einsatz und zur Kombination der Formate wie z.B. E-Kompendium, Mini-Lectures, Erklärvideos, Fallbeispiele, Planspiele, Serious Games, Simulationen, Micro-Learning-Einheiten, Performance Support Systeme

Inhaltsstrukturierung

Angaben zur Strukturierung des Lernstoffs z.B. Abstraktionsniveau, deduktive oder induktive Darstellung, Segmentierung, Sequenzierung

Lernaufgaben und Narration

Angaben zur Gestaltung von Lern- und Übungsaufgaben sowie ggf. Einbettung des Lehrstoffs in eine Geschichte (Narration)

Technische Bedingungen und Entwicklung

Angaben zu den technischen Aspekten des Instruktionsdesigns (Hard- und Software) wie Geräte, Displaygröße oder Autorensysteme

Multimedia Design

Entscheidungen zum (lernförderlichen) Einsatz von Multimedia-Elementen wie Text (geschrieben, gesprochen), Bilder, Video, Animationen, Folge von Standbildern, Dekorelemente, motivierend gedachte Zusatzinformationen, Hintergrundmusik

Motivationsdesign

Entscheidungen zu Strategien und Methoden zur Förderung der Lernmotivation

Interaktionsdesign

Entscheidungen zu Strategien und Methoden bezüglich Interaktivität und Adaptivität

Zeitstrukturierung

Entscheidungen zur Zeitökonomie des Lehren und Lernens

Grafikdesign / Layout

Entscheidungen zu den Gestaltungsaspekten der Darbietung des Lernangebots wie u. a. Typografie (Schrift) Illustration, Fotografie, Bewegtbild, Webdesign

Implementation

Entscheidungen zur Implementationsstrategie und Beachtung organisatorischer Probleme der Implementation/Einführung wie Skepsis und Ängste bei den (Lehrenden) und Lernenden


Literatur

Niegemann H. (2019) Instructional Design. In: Niegemann H., Weinberger A. (eds) Handbuch Bildungstechnologie. Springer Reference Psychologie. Springer, Berlin, Heidelberg. https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-662-54373-3_7-1.pdf

Niegemann, Helmut & Heidig, Steffi & Hessel, Silvia & Hein, Alexandra & Hupfer, Mattias & Zobel, Annett (2008). Kompendium Multimediales Lernen. X.media.press. Springer, Berlin, Heidelberg.