Beuth Hochschule für Technik Berlin

Digitale Zukunft
 

Digitalisierungsbeauftragte

Im Rahmen der Strategieentwicklung zur Digitalisierung in der Lehre wird in jedem der acht Fachbereiche ein oder eine Digitalisierungsbeauftragte für die Dauer von 2 bis 4 Semestern freigestellt, um gemeinsam mit den Lehrenden des jeweiligen Fachbereichs die Strategie zum Einsatz von digitalen Medien in der Lehre zu entwickeln. Auf diesen Unterseiten finden Sie weitere Informationen zu den einzelnen Fachbereichen:

Aufgaben von Digitalisierungsbeauftragten

Die Aufgaben von Digitalisierungsbeauftragten umfassen:

  • Gewinnung und Motivation von Kolleginnen und Kollegen zu einer gemeinsamen Arbeit an der Strategieentwicklung
  • Bestandsaufnahme zum aktuellen Einsatz von digitalen Medien in der Lehre im Fachbereich unter Berücksichtigung von Ergebnissen der hochschulweiten Befragung im Rahmen der Begleitforschung
  • Steuerung des Prozesses der Strategieentwicklung im Fachbereich unter Berücksichtigung der 3 zentralen Ziele der Digitalisierung in der Lehre, d.h.:
    • Stärkung didaktischer Qualität
    • Unterstützung studentischer Diversität 
    • Vorbereitung von Studierenden auf digitale Arbeitswelten 
  • Aktive Beteiligung in der Digitalisierungskommission
  • Fortschreibung der Strategie nach Vorlage und Bereitstellung für andere Fachbereiche
  • Unterstützung der neu dazu gekommenen Digitalsierungsbeauftragten 
01200 Besuche01200 Besuche01200 Besuche01200 Besuche01200 Besuche
Stand: 29.04.17Seite ausdrucken Zum Seitenanfang