Startup Qualifiction

Das Gründerteam "QualiFiction" entwickelt eine Software zur Vorhersage  von Bucherfolgen: "Die Cloudlösung dient Verlagen dazu, den nächsten "Harry Potter" nicht mehr zu übersehen und das Marketingbudget besser aussteuern zu können", erklären Dr. Ralf Winkler und Gesa Schöning (v.r.). Prof. Dr. Alexander Löser (l.) ist Mentor des Teams, das aktuell vom BMWi mit dem Exist-Gründerstipendium gefördert wird.

Jährlich erscheinen um die 90.000 Bücher neu auf dem deutschen Markt, doch nur den wenigsten gelingt es, zum Bestseller zu werden. Aber wovon hängt es ab, ob ein Buch erfolgreich wird oder nicht?

Mit der Software "Bestseller-DNA" entschlüsselt das QualiFiction-Team die Muster, die hinter den meist verkauften Büchern stecken. Damit lösen sie die Probleme der Verlage, um wirtschaftliche Erfolge nicht mehr zu übersehen und auf Trendthemen und Zielgruppen besser eingehen zu können. Dies geschieht mittels Maschinellem Lernen auf der Grundlage von Data Science: Bestehende Bestseller werden mit der Software ausgewertet und prädiktive Erkenntnisse aus Themen-, Sentiment- und weiteren Analysen werden zu einem "Bestseller-Score" zusammengesetzt. Getestet wurde das Gelingen des Verfahrens bereits durch eine mathematisch verwandte Methode an der Stanford University: Mit einer Trefferquote von 80% konnten Wissenschaftler somit Bestseller vorhersagen.

Einen Verlag als Kooperationspartner hat das Team bereits gewonnen. Der nächste "Harry Potter" dürfte mit der datengestützen Bestseller-DNA schnell gefunden werden.

Weitere Informationen im Flyer bzw. durch Frau Gesa Schöning.