Felix Gers

Felix Gers absolvierte seine Promotion an der EPFL (Lausanne, Schweiz) in Kooperation mit dem IDSIA (Lugano, Schweiz) im Bereich KI-Systeme (Rekurrente Neuronale Netze mit LSTM).

In einem Projekt zu evolutionären Neuronalen Strukturen beim ATR (Kyoto, Japan) entwickelte er den CoDi-Algorithums um diese CA-basiert zu modellieren. 

Bei der Firma Mantik Bioinformatik programmierte er Algorithmen zum automatisierten Screening von Substanzen für die Medikamentenentwicklung.

In eine Computerspielprojekt bei Bionic-Machines hat er an der KI und an einen Dialogsystem für Avatare mitgearbeitet. Technologischer Kern des Projektes war eine Echtzeit-Spracherkennung des Spielers (SpeechToText), deren Verarbeitung mittels des Dialogsystems und die Erzeugung einer gesprochen Antwort (TextToSpeech).

Beim KI-Team Berlin beschäftigte er sich mit der automischen Klassifikation von 3D LaserScan-Daten.

Seit 2005 ist Felix Gers Professor für Multimediale Entwicklung an der Beuth HS im Fachbereich Informatik und Medien.

Aktuelle Projekte und Publikationen finden Sie auf seiner Beuth-Hochschul-Homepage.

Felix Gers