Digitales Lernen und Selbstlernen im Studium

Für Studierende ist es essentiell geworden digitale Medien im Studium zu nutzen, um u. a. auf Studieninhalte zugreifen zu können, mit Kommilitonen in Gruppen zu lernen und sich auszutauschen, sich auf Prüfungen vorzubereiten, sich gegenseitig zu motivieren und das Lernen in Gruppen und alleine zu planen und optimal zu steuern.

Der Online-Brückenkurs „Digitales Lernen und Selbstlernen hilft Ihnen, das digitale Lernen und das Selbstlernen im Studium gut zu organisieren und die gängigen Medien zu nutzen.

Mit Kurs bieten wir Ihnen einen Crashkurs von ca. 3 Stunden an, welcher in einer kompakten Form vermittelt, wie Sie individuell, selbstständig und erfolgreich mit digitalen Medien im Studium lernen können.

Digitales Lernen

  • Wozu dient und wie nutze ich das Lernmanagement Moodle an der Hochschule?
  • Wie funktionieren Webkonferenzsysteme und Online Meetings am Beispiel von BigBlueButton?
  • Wie kann ich Projektmanagement-Tools wie Trello im privaten Leben und im Studium einsetzen?
  • Lernkontrolle: Überprüfen Sie Ihr Wissen zum digitalen Lernen.

Selbstlernen

  • Was ist selbstgesteuertes Lernen? Starten Sie mit einem Warmup und erfahren aus welchen Dimensionen das selbstgesteuerte Lernen besteht!
  • Die Planungsphase: Warum ist die Planungsphase für das selbstgesteuerte Lernen wichtig und wie plane ich mein Lernen?
  • Die Durchführungsphase: Welche Strategien gibt es in der Durchführungsphase und warum ist Self-Monitoring hilfreich?
  • Die Reflexionsphase: Wozu brauche ich eine Reflexion und wie reflektiere ich richtig?
  • Lernkontrolle: Überprüfen Sie Ihr Wissen zum selbstgesteuerten Lernen.
  • Die Erfahrung zeigt weiter, dass eine zielgerichtete Vorbereitung hier Abhilfe schafft. Der Brückenkurs Mathematik als Kompaktkurs vor dem Studium soll das Entstehen von Problemen während des Studiums vermeiden helfen. Die behandelten Themenkreise sind Schulstoff bis inkl. 10 Klasse. Der Kurs greift dabei nicht auf Studieninhalte vor. Die Beherrschung dieses Stoffes ist eine notwendige Voraussetzung für einen erfolgreichen Beginn des Studiums. In Gruppen werden die mathematischen Grundlagen an Hand vieler Beispiele wiederholt und Techniken zu elementaren Umformungen trainiert.